Besondere Versorgung

BESONDERE VERSORGUNG

Worum geht es? Es geht um die Vermeidung bzw. Verringerung von operativen Eingriffen bei Hüft- und/oder Kniegelenksarthrose durch die Nutzung konservativer Behandlungsmethoden im Rahmen der besonderen Versorgungsform. Mit einem differenzierten und am Bedarf des Patienten ausgerichteten Diagnose- und physiotherapeutischen Behandlungskonzept soll die Lebensqualität des Patienten deutlich erhöht werden.

Teilnehmende Patienten müssen physisch in der Lage sein und die Motivation haben eine konservative Therapie 2 x pro Woche über einen Zeitraum von 3-5 Monaten in unserem Zentrum durchzuführen.

Ziele:

a. Vermeidung einer endoprothetischen Operation (Knie und Hüfte) durch eine verbesserte, aufeinander abgestimmte und kontrollierte ambulante konservative Behandlung

b. Vermeidung unnötiger Krankenhausaufenthalte

c. (verantwortliche) Verlagerung einer Operation in die Zukunft

d. Vorbereitung der Patienten auf eine endoprothetische Operation

e. Verbesserung der Lebensqualität zu erreichen

Besondere Versorgung
Besondere Versorgungsform
Teilnehmende Krankenkassen am Vertrag zur besonderen Versorgung nach § 140a SGB V u. a:
- BARMER
- DAK
- VIACTIVE Krankenkasse
- ENERGIE BKK

Bitte vereinbaren Sie einen persönlichen Termin bei uns in der Gesundheitsberatung. Stichwort: OP- Vermeidung Knie/Hüfte. Wir informieren Sie über alle Details, kümmern uns um den Termin beim Orthopäden und begleiten Sie bei der Antragsstellung.
Orthomedica Reha GmbH
Hans-Streif-Straße 4
63628 Bad Soden-Salmünster
Tel.: 06056 / 98 36 59 - 0
Fax: 06056 / 98 36 59 - 18
Kontaktformular
*Pflichtfelder
Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen, vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet

Nach oben